Valida Vorsorge Management – nach der Fusion für einen sicheren Auftritt sorgen.

2008 bündelten die Raiffeisen Bankengruppe und die UNIQA Versicherung ihre drei Beteiligungen im Bereich betrieblicher Altersvorsorge in einer neu gegründeten Holding. Für die bis dahin unabhängig von einander agierenden Gesellschaften galt es, eine gemeinsame Identität zu schaffen: Strategisch wie visuell sollte eine neue Marke entwickelt und gelauncht werden.

Markenstrategieprozess

Gemeinsam mit dem 20-köpfigen Management-Board entwickelte Brainds in mehreren Workshops eine kohärente Strategie und Markenarchitektur für die neue Gruppe – abgestimmt auf die jeweiligen Märkte und Dialoggruppen. Dabei sollte nicht nur eine gemeinsame Positionierung gefunden, sondern auch die Belegschaften der vier Unternehmen unter einer gemeinsamen Identität und Unternehmenskultur zusammengeführt werden.

In diesem Sinne wurden alle Mitarbeiter/innen in einer Reihe unterschiedlicher Veranstaltungen informiert und aktiv in die Diskussion und Evaluierung einbezogen.

Diese partizipative Fokussierung? auf die gemeinsame Marke förderte die Motivation der Mitarbeiter/innen, bildete den konzeptionellen Rahmen für Naming, Logo und Corporate Design und bedeutete – nicht zuletzt – eine erhebliche Straffung des Markensteuerungsaufwands aller beteiligten Unternehmen.

Zentrale Anforderung an das Design war höchstmögliche Einfachheit in der operativen Anwendung über die gesamte Markenarchitektur hinweg – begleitet von Marktforschung, um die Entwicklung mit den Kundinnen/Kunden abtesten und gegebenenfalls optimieren zu können.