Lesenswert: NDU-Studie „Silver Society“

Das Phänomen „Silver Society“ beschreibt einen grundlegenden Wandel unserer Gesellschaft: Die Alterung der Gesellschaft ist heute globale Realität, verursacht durch steigende Lebenserwartung und den Rückgang der Geburtenzahlen. Aber was bedeutet dieser Wandel für die Unternehmen und für die Wirtschaft? Mit dieser Frage beschäftigt sich der erste Trendreport des Masterstudiums „Entrepreneurship & Innovation“ an der New Design University, an welcher Brainds Managing Partner Thomas Hotko regelmäßig zum Thema „Markenmanagement“ referiert.

Während viele Unternehmen der Überalterung ihrer Firmenpopulation damit entgegenwirken in dem sie sich um die Gunst der jüngeren Arbeitnehmer/innen bemühen, ist derzeit weitestgehend ungeklärt, ob Unternehmen auch anderweitig Strategien ergreifen. Dieser erste Trendreport der New Design University (NDU) gibt daher zunächst anhand von wissenschaftlicher Literatur, statistischen Daten und Fakten einen Überblick über Megatrends im Allgemeinen und den Megatrend der „Silver Society“ im Speziellen. Er setzt sich mit der zentralen Frage auseinander, inwieweit Unternehmen die genannten Veränderungen als Chance und / oder Herausforderung wahrnehmen und das Personalmanagement ihres Unternehmens dementsprechend ausrichten.

Dabei kommen nebst wissenschaftlicher Literatur auch die Ergebnisse persönlich geführter Interviews mit Unternehmer/innen und ausgewählten Expertinnen/Experten zum Tragen.

Thomas Hotko zum NDU-Report: „Die Studie „Silver Society: Chance und Herausforderung für Unternehmen“ dient als praxisnahe Inspirationsquelle für die Bewältigung herannahender Herausforderungen und Chancen, die mit der unaufhaltsamen Zunahme der Alterspyramide einhergehen.“

Den gesamten Bericht finden Sie hier.