Joachim Schlömer: „Marke im Kunstbetrieb“