Markenkreation

Design ist nur so gut wie der Zweck, den es erfüllt. Markenkreation versteht Brainds daher als kreative Übersetzungsleistung, welche die Identität und Persönlichkeit einer Marke sichtbar und spürbar werden lässt. Es gibt keine Form ohne Inhalt. Ebenso wenig gibt es einen Inhalt ohne Form. Gutes Design ist formvollendeter Inhalt.

Brainds entwickelt für seine Kunden Design-Konzepte, die einen ganzheitlichen, kongruenten Auftritt der Marke gewährleisten. Dieser systemische Ansatz und die bewusste Einbeziehung aller wichtigen Touchpoints erlauben hohe Entscheidungs- und Qualitätssicherheit sowie eine strategische Evaluierung und Weiterentwicklung.

Corporate Design

Design erfindet Formen für alles was Sichtbarkeit verlangt. Für Brainds ist Corporate Design mehr als Behübschung der Oberfläche. Es ist die intelligente, sinnliche und ästhetische Übersetzung von Vision und Kultur in ein visuelles System, dessen Elemente wie – Logo, Name, Farb- und Bildwelt – konzertant zusammenspielen und der Marke unverwechselbare Identität verleihen.

Mit dem Fokus auf die Bedürfnisse, Zielsetzungen und strukturellen Besonderheiten der Kunden schafft Brainds umfassende Designsysteme, die an allen Touchpoints einen konsistenten, zielgruppen-differenzierten Markenauftritt sicherstellen. Die effiziente Steuerung und Weiterentwicklung der Designsysteme dezentraler Organisationsstrukturen wird durch unterschiedliche Tools und Guidelines in Form von Brand-Books oder web-basierten Brand-Sites gewährleistet.

Naming

Der Name ist grundlegender Bestandteil einer jeden Identität. Er trägt Geschichten in sich, löst Assoziationen aus, prägt Ausdruck und Image. Ähnlich ist die Wirkung von Markenclaims: Im Idealfall spiegeln sie die Essenz der Marke und dienen symbiotisch mit dem Design als zentrale Leitmotive des gesamten kommunikativen Auftritts.

Da bei der Kreation von „names & claims“ zunehmend auch „hard facts“ wie etwa die Registrierbarkeit oder die URL-Verfügbarkeit eine Rolle spielen, hat Brainds spezifische Prozesse entwickelt. Diese nehmen nicht nur die inhaltliche Stärke und Strahlkraft von „names & claims“ in den Blick, sondern stellen – unter Einbindung ausgewählter Marken- und Patentanwälte – ihre Umsetzbarkeit von vorne herein auch auf eine technisch wie rechtlich sichere Basis.

Digital Design

Die gestalterische Übersetzung einer Marke auf die digitalen Touchpoints folgt anderen Grundsätzen und Regeln als in der haptischen/physischen Welt – vom Verhalten und Erwartungshaltungen der Zielgruppen über die technischen Anforderungen wie Möglichkeiten bis zur strategischen Relevanz.

Abgestimmt auf Marke wie User entwickelt Brainds einerseits Designkonzepte für den digitalen Markenauftritt wie Webseiten, digitale Publikationen, Mobile Apps, Präsentationen, Bewegtbild etc. Auf der anderen Seite realisiert Brainds für seine Kunden konkrete Webseiten- und Digitalprojekte – oft auch mit externen Experten für Technik, Programmierung, Film, Animation.

Corporate Publishing

Welche Bilder, Inhalte und Assoziationen sollen Leser – seien es Kunden, Mitarbeiter, Partner, Investoren oder die Öffentlichkeit – über die Markenwelt des Kunden mitnehmen?

Corporate Publishing ist strategisch ausgerichtetes Storytelling, welches über einen zielgruppenadäquaten Medienmix, gedruckt wie digital, erfolgt.

Brainds ist spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung hochwertiger Corporate Publishing-Konzepte. Die Geschäfts- oder Nachhaltigkeitsberichte werden auf die Bedürfnisse der Financial bzw. CSR Community abgestimmt und berücksichtigen die IFRS- oder GRI-Regularien.

Darüber hinaus ist Brainds Experte für Mitarbeiter- und Kundenmagazine.

Design Services

Im Zuge der Einführung einer neuen Marke oder eines neuen Corporate Designs gilt es, die Konsistenz und Qualität des Markenauftritts an allen Touchpoints sicherzustellen und hierfür möglichst effiziente und reibungslose Umsetzungsprozesse zu definieren.

Brainds übernimmt dabei vielfältige Rollen und Aufgaben: Das Leistungsspektrum reicht von der Übernahme sämtlicher gestalterischer Aufgaben über die Steuerung externer Partner bis hin zum Qualitätsmanagement und Coaching interner Fachabteilungen.

Designanalyse

Ist es Zeit für eine gestalterische Überarbeitung der Marke? Schafft es das Design, uns ausreichend vom Mitbewerb zu differenzieren? An welchen Touchpoints herrscht der größte Handlungsbedarf? Spricht mein Auftritt meine Zielgruppen direkt an? Derartige Fragen untersucht Brainds anhand strategischer Designanalysen.

Ausgehend von der konkreten Fragestellung, die gemeinsam mit dem Kunden identifiziert wird, entwickelt Brainds Analyse-Parameter und adäquate Erhebungs-Methoden. Vorrangige Aufgabe ist dabei, Nutzen und Notwendigkeit von Investitionen in Corporate und Brand Design zu erheben bzw. die besten Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung zu definieren.

Design Management

Für eine langfristig orientierte Markenführung ist die Qualität der Kreation genauso wichtig wie ihre konsistente Anwendung über alle Berührungspunkte hinweg. Verwässern jedoch die Vorgaben, sind Konzeption und Produktion hochwertigen Contents, wie Publikationen und Packagings komplex und teuer.

Brainds entwickelt und implementiert für seine Kunden Guidelines, Tools und Prozesse, die – angepasst an die individuellen Strukturen und Anforderungen – effizientes Designmanagement ermöglichen. Die Ergebnisse: Stringenz der Designqualität und Optimierung der Kosten – insbesondere bei komplexen Unternehmensstrukturen.

Packaging Design

Das Packaging Design macht die Marke berührbar und übersetzt ihre Identität in die haptische Welt. Damit gehört die Verpackung zu den direktesten und wichtigsten Impulsgebern: Sie weckt Begehrlichkeit und entscheidet primär über Kauf oder Nicht-Kauf.

Angesichts der komplexen Vorgaben und den damit einhergehenden großen Budgets der Produktion, entwickelt Brainds Designlösungen, die sowohl markenstrategische als auch designerische Qualität gewährleisten und durch seriell gedachte Vereinfachungen erhebliche Kostenreduktionen erzielen.